Blog

Von Mareike Wöhler

Im Blog des Deutschen Museums ist heute der erste Teil des Beitrags „Around the World: Die digitale Vernetzungsaktion #ErikaMann erschienen.

In dem Beitrag geht es um Erika Manns Kinderbuch „Stoffel fliegt übers Meer“, das 1932 erstmals veröffentlicht wurde. Im ersten Teil des Beitrags kommt unter anderem das Dampfschiff „Luitpold“ vor, das auch im Deutschen Museum eine Rolle spielt. Hier im Bild ist ein Modell des Raddampfers zu sehen (Deutsches Museum, DMO, Inv.-Nr. 76365).

Anlass ist die von Dr. Tanja Praske für die Monacensia koordinierte digitale Vernetzungsaktion „Erika Mann: Anstand, Freiheit, Toleranz │#ErikaMann“, die vom 16. bis 27. März läuft. Sie findet im Rahmen der Ausstellung „Erika Mann. Kabarettistin – Kriegsreporterin – politisches Rednerin“ statt, die noch bis 30. Juni 2020 in der Monacensia im Hildebrandhaus in München zu sehen sein wird. Die Vernetzungsaktion richtet sich an Kulturinstitutionen, um auf wichtige Themen wie Demokratie, Freiheit, Toleranz aufmerksam zu machen und für eine offene Gesellschaft einzutreten.

Unabhängig von dieser digitalen Vernetzungsaktion, aber passend zu ihr, läuft eine analoge Vernetzungsaktion des Zeppelin Museums mit Ansichtskarten, auf die im Beitrag im Blog des Deutschen Museums ebenfalls eingegangen wird. Sie findet im Rahmen der in Friedrichshafen noch bis zum 3. Mai 2020 laufenden Ausstellung „Vernetzung der Welt. Pionierfahrten und Luftverkehr über den Atlantik“ statt, deren Anlass das 100-jährige Jubiläum der ersten Nordatlantiküberquerung mit einem Luftschiff ist.

Die Aktion des Zeppelin Museums passt wiederum gut zum am 7. März 2020 stattgefundenen Tag des Archivs mit dem Thema „echt jetzt?“. Das Archiv des Deutschen Museums hat sich an diesem unter dem Motto „„Kommuniziert! Botschaften aus Kunst, Wissenschaft und Technik“ mit ausgewählten Nachrichten beteiligt, die zum einen noch aus der analogen Zeit stammen, zum anderen schon digital sind.

Das Thema Kommunikation wird – passend zum Thema Vernetzung – auch im zweiten Teil des Beitrags im Blog des Deutschen Museums noch einmal eine Rolle spielen.

Also: Dranbleiben und ab Montag auch auf unseren anderen Social-Media-Kanälen – dem Twitterkanal des Deutschen Museum Digital, dem Twitterkanal des Deutschen Museums und der Facebookseite des Deutschen Museums – nachsehen, wie sich die Aktion entwickelt!

Vorschaubild, Foto 2: Tanja Praske

Foto 1: CC BY-SA 4.0: Deutsches Museum

Comments

There are currently no comments

New Comment

please all fields with the * are mandatory fields


Das Deutsche Museum braucht Ihre Hilfe!


Zwei Monate Schließung und die jetzt geltenden strengen Einlassbeschränkungen reißen ein tiefes Loch in die Kasse.

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, unsere Angebotsvielfalt trotz der Einnahmeausfälle zu erhalten, freuen wir uns sehr über Ihren Beitrag!

Jeder Euro hilft und kommt direkt dem Museum zu Gute!


[Weitere Informationen zur Unterstützung des DM finden Sie hier]
Deutsches Museum
about us

Sie haben Verbesserungsvorschläge für die Übersetzungen? Dann kontaktieren Sie uns: digital@deutsches-museum.de
You would suggest an alternative translation? Please contact us: digital@deutsches-museum.de