Objects
Detail view
Not copyrighted - No commercial re-use. Not copyrighted - No commercial re-use.

Amerikanisches Walfangboot "Beetle", Modell

Inventory no.:
1986-279
Classification:
720.06.01 Schiffahrt / Fischerei / Schiffe
Identity:
nicht angegeben
Description:

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts verwandten Waljäger zum Fang mit der Handharpune ein gerudertes Boot. Diese Art der Jagd war nicht ungefährlich, weil der getroffene Wal das Boot zerstören oder es flüchtend in die Weiten des Meeres verschleppen konnte. Die lange, spitz zulaufende Form amerikanischer Boote geht auf Kanus zurück, mit denen im 16. Jahrhundert vor der amerikanischen Küste Walfang betrieben wurde. Das wegen seiner Länge gut ruderbare Boot besaß mit Mastfuß und Schwert alle Einrichtungen zum Segeln. Mast und Segel führte man zusammengelegt mit auf die Jagd. Am Heck des Bootes diente ein starker Holzpflock zur Befestigung der Harpunenleine. Kleine Plattformen an Bug und Heck gaben dem Harpunier einen festen Stand für den Wurf. Gesteuert wurde das Boot mit einem langen Riemen. Die bis zu 300 m lange Harpunenleine war in Holzbottichen sauber aufgerollt. Ein Trinkwasserfass, Beil, Schöpffass, Kompass und Flaggen zum Markieren eines erlegten Wales gehörten zur Ausrüstung des Walfangbootes.
Das Deutsche Museum besitzt ein Modell des amerikanischen Walfangboots "Beetle".


Properties:
place: Herstellung: Nordamerika
date: Baujahr: um 1870
Baujahr: 1981
dimensions: Objektmaß (H x B x L/T): ca. 100 x 600 x 280 mm
Scale: 1:24
technical data: Original: Länge: ca. 9,2 m, Breite: ca. 2,0 m
Besatzung: 6 Mann (1 Harpunier, 4 Ruderer, 1 Steuermann)
Literature:
  • Broelmann, Jobst: Panorama der Seefahrt. Bremen 2006. Seite 184-193 ( BVB )

If you have any questions, suggestions, or comments, please use the form to get in touch with us or send an e-mail to: digital@deutsches-museum.de.

Web application, software and database development:

 

Contact form

Your first and last name. Email address. Your message.

Das Deutsche Museum braucht Ihre Hilfe!


In Corona-Zeiten brechen uns wie auch allen anderen Kultureinrichtungen Einnahmen weg.

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, unsere Angebotsvielfalt trotz der Einnahmeausfälle zu erhalten, freuen wir uns sehr über Ihren Beitrag!

Jeder Euro hilft und kommt direkt dem Museum zu Gute!


[Weitere Informationen zur Unterstützung des DM finden Sie hier]
Deutsches Museum
about us

Sie haben Verbesserungsvorschläge für die Übersetzungen? Dann kontaktieren Sie uns: digital@deutsches-museum.de
You would suggest an alternative translation? Please contact us: digital@deutsches-museum.de