Fantasiereisen

Fantasiereisen: Faktisches im Fiktionalen | Fiktionales im Faktischen


Ein digitales Kooperationsprojekt

Übertragungen konkreter Objekte in fiktionale Welten gibt es schon sehr lange. Gerade Fortbewegungstechniken bieten sich als Inspirationsquelle und Symbole für den Transfer zwischen den Welten an, da das Wissen nicht fixiert ist, sondern ständig wächst, sich transformiert und man mit ihm spielen kann. Viele sind mit Jules Vernes (1828–1905) Geschichten über technische Innovationen, die zur Zeit der Abfassung teilweise noch gar nicht erfunden waren, oder Leonardo da Vincis (1452–1519) Entwürfen von Fluggeräten oder Panzerfahrzeugen vertraut, die damals noch reine Fiktion waren.

Andersherum geht es natürlich ebenso – reale Gegenstände können in fiktionalen Erzählungen auftauchen. Von einigen Objekten des Deutschen Museums (DM), die Eingang in ein Kinderbuch fanden, war neulich die Rede: Anlässlich der Einladung der Kulturvermittlerin Tanja Praske (Monacensia) zur digitalen Vernetzungsaktion #ErikaMann ruderten wir im März zusammen mit Stoffel aus dem 1932 erstmals veröffentlichten Kinderbuch "Stoffel fliegt übers Meer" über den fiktiven Blaubergsee und flogen mit ihm im Zeppelin über den Atlantik.

Das Zeppelin Museum (ZM) in Friedrichshafen twitterte und postete anlässlich seiner Ausstellung "Vernetzung der Welt. Pionierfahrten und Luftverkehr über den Atlantik" mit und führte mit einer Postkarte auch zur Idee für unsere Geschichte über Stoffels Reisen.

Das Goethe-Museum Düsseldorf (GMD) stellte eine weitere starke Frau neben Erika Mann vor – Bettina von Arnim als "Kämpferin für die Wahrheit" - und begleitete dies mit Tweets.

Digitale Kulturvermittlung verfügt über großes Potential. Das illustrieren auch die zahlreichen Aktionsbeiträge der teilnehmenden Kulturinstitutionen und Blogger auf der SocialWall "#ErikaMann im Social Web: Austausch zur Erika Mann-Ausstellung in der Monacensia im Hildebrandhaus (11.10. – 30.6.2020)" und in der Zusammenfassung von Tanja Praske Praske im Blog der Münchner Stadtbibliothek / Monacensia.

Nun lässt Tanja Praske die Aktion #ErikaMann noch einmal aufflammen. Unsere drei Institutionen – das DM, das ZM und das GMD – haben sich hierfür zusammengetan, um das Thema "Fantasiereisen" in drei Videos wieder aufzugreifen und anhand von Objekten und Geschichten aus den jeweiligen Sammlungen weiterzuerzählen. Bereits zuvor hatte Yannik Scheurer vom Zeppelin Museum vorgeschlagen, die Kooperation nach der Aktion fortzusetzen. Ein fantasieanregender Kommentar und ein Tweet von Damian Mallepree führten dann zur Idee zur Aktion "Fantasiereisen: Faktisches im Fiktionalen │ Fiktionales im Faktischen".

Mit dieser Aktion möchten wir die digitale Kooperation zwischen unseren vier Häusern festigen. Vor allem hoffen die Beteiligten, dass Sie die Geschichten, die dabei bereits entstanden sind oder noch entstehen werden, genauso spannend, rührend, beeindruckend oder auch interessant finden, wie wir dies während der Recherchen, Umsetzung und Präsentation empfanden.

Und damit wünschen wir Ihnen viel Freude beim Reisen: Mit dem Deutschen Museum zu Stoffels Zeppelinen (Video 1), mit dem Zeppelin Museum zu realen blinden Passagieren (Video 2) und mit dem Goethe-Museum Düsseldorf nach Italien, dem Sehnsuchtsland des forschenden Dichters (Video 3).



Video 1: "Stoffel und der Zeppelin im Deutschen Museum"

Video 2: "Around the World: Blinde Passagiere im Luftschiff"

Video 3: "Kennst du das Land? Goethe und Italien"

Weiterlesen:


Mehr zu den Hintergründen des Projekts:



„Fantasiereisen“ ist ein Kooperationsprojekt von:

Credits:

Beteiligte an der vorhergehenden Vernetzungsaktion:
Einladung zur digitalen Vernetzungsaktion #ErikaMann, Social-Media-Content: Dr. Tanja Praske (Monacensia, Digitale Vermittlung)

Zeppelin Museum:
Postkarte an das DM, Tweets, Facebook-Posts: Yannik Scheurer (Kommunikation)

Deutsches Museum:
Postkarte an das ZM, Blogbeiträge: Mareike Wöhler (Deutsches Museum Digital)
Blog-Pflege: Denise Hanak (Kommunikation / Internetredaktion)
Social-Media-Content: Dr. Fabienne Huguenin und Andrea Geipel (Deutsches Museum Digital), Sabine Pelgjer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Inhaltliche Unterstützung und Erlaubnis zur Nutzung von Sammlungsbeständen: Tatjana Dietl und Andreas Hempfer (Team Historische Luftfahrt), Daniela Menge (Kuratorin Schifffahrt), Dr. Matthias Röschner (Archiv), Dr. Charlotte Holzer (Restaurierungsforschung)

Mit Dank an:
Professor Dr. Frido Mann für die Genehmigung zur Veröffentlichung der Materialien Erika Manns
Nicki Nikolic von der Münchner Stadtbibliothek / Monacensia für die Publikationsgenehmigung und Zusendung der Materialien Erika Manns
Katrin Finkemeier von der Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg für die Genehmigung zur Veröffentlichung des Covers, der Illustration und Zitate aus "Stoffel fliegt übers Meer"

Goethe-Museum Düsseldorf:
Blogbeitrag, Tweets: Damian Mallepree (Digitale Vermittlung, Kurator "Faust-Labor")


Beteiligte am Kooperationsprojekt "Fantasiereisen":
Einladung zum Aufflammen der digitalen Vernetzungsaktion #ErikaMann: Dr. Tanja Praske (Monacensia, Digitale Vermittlung)
Idee zur Weiterführung der Kooperation: Yannik Scheurer (Zeppelin Museum, Kommunikation)
Idee zum Thema: Damian Mallepree (Goethe-Museum Düsseldorf, Digitale Kommunikation und Vermittlung)
Idee zur Umsetzung, Gesamtkoordination: Mareike Wöhler (Deutsches Museum Digital)
Social-Media-Content: DM: Andrea Geipel und Dr. Fabienne Huguenin (DMD), Sabine Pelgjer (Deutsches Museum, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) / ZM: Yannik Scheurer / GMD: Damian Mallepree / Monacensia: Dr. Tanja Praske

Projektseite
Inhalte: Mareike Wöhler (DMD), Damian Mallepree (GMD), Yannik Scheurer (ZM)
Programmierung und Animation: Michael Kaltenberger (DMD)
Zeppelinzeichnung: Elisabeth Straßer (Deutsches Museum, Bildhauerei)
Scan: Hans-Joachim Becker (Deutsches Museum, Photoatelier)
Bildbearbeitung: Claus Henkensiefken (DMD)

Video Deutsches Museum
Erzähler: Andreas Hempfer (Kurator Historische Luftfahrt)
Drehbuch: Mareike Wöhler (DMD), Andreas Hempfer
Produktion: Studio Linder
Requisite: Karen Wolter (Deutsches Museum, Buchbinderei)
Diorama-Vorbereitung: Claus Grünewald, Vanessa Bargfeld (Deutsches Museum, Modellbau)
3D-Modell Bugspitze: neo.studio, Berlin
Koordination: Mareike Wöhler (DMD)
Erlaubnis zur Nutzung von Sammlungsbeständen: Dr. Matthias Röschner (Archiv)

Mit Dank an:
Katrin Finkemeier von der Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg für die Genehmigung zur Einblendung des Covers von "Stoffel fliegt übers Meer"

Video Zeppelin Museum
Erzählerin, Drehbuch: Charlotte Ickler (Diskurs & Öffentlichkeit)
Produktion, Drehbuch: Yannik Scheurer (Kommunikation)
Modellbau R 34: Henry Wydler
Historisches Bildmaterial: Airship Heritage Trust
Ausstellungsfotografie: Markus Tretter

Video Goethe-Museum Düsseldorf
Koordination, Drehbuch, Erzähler: Damian Mallepree (Digitale Vermittlung)
Produktion: Madita Zinsen (Kulturelle Bildung)

Mit Dank an:
Anna Krutsch (Deutsches Museum, Archiv, Bildstelle)